Vegan in Halle

Pressemitteilung

Massentierhaltung bei uns um die Ecke – Fahrradtour zu Mastanlagen bei Oppin

Am kommenden Sonntag, den 09.08.2015 veranstaltet „Vegan in Halle“, eine Ortsgruppe des BVL (Bund für Vegane Lebensweise), eine Fahrradtour zu Mastanlagen bei Oppin. Starten wird die Tour um 13 Uhr am Netto am Galgenberg (Landrain 1, 06118 Halle (Saale)). Im Anschluss an die Radtour wird es am Galgenberg ein gemeinsames veganes Picknick geben.

Die etwa 20 Kilometer lange Tour führt an drei Mastanlagen vorbei, in denen insgesamt mehr als eine Million Tiere untergebracht sind. Der Organisator der Veranstaltung Carsten Schenke von „Vegan in Halle“ erklärt dazu: „Ziel dieser Fahrradtour ist es, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass Millionen von Tieren jeden Tag Leid zugefügt wird und das in ihrer unmittelbaren Nähe. In den Mastanlagen werden die Tiere in kürzester Zeit auf das zu erreichende Schlachtgewicht hoch gemästet und haben nur ein absolutes Mindestmaß an Platz, der ihnen zur Verfügung steht. Krankheit, Verletzung und Tod gehören zum traurigen Alltag der Tiere in diesen Anlagen. Aus diesem Grund wollen wir am Sonntag ein friedliches Zeichen gegen Massentierhaltung und Tierausbeutung setzen.“

An den Mastanlagen wird es außerdem kleinere Aktionen geben. „Wir möchten unter anderem eine Art „Speakerscorner“ einrichten, auf dem die Menschen zum Beispiel ihre Gedanken bezüglich der Massentierhaltung kundtun können“, ergänzt Alina Ljutscher, die ebenfalls an der Organisation der Radtour beteiligt ist.

„Wir freuen uns auf eine Vielzahl an interessierten Leuten. Es sind ausdrücklich auch nicht-Veganer*innen herzlich eingeladen!“ betont Carsten Schenke.

V.i.S.d.P. Marc-David Herrmann