Vegan in Halle

Veganes Leben und Tierrechtsbewegung in Halle (Saale)

Vegan in Halle

Veganes Leben und Tierrechtsbewegung in Halle (Saale)

Webseiten-Werkzeuge


Rezepte

Zitronen-Käsekuchen

Zutaten

Für den Boden:

  • 250 g Kekse (z.B. Othello-Kekse)
  • 100 g Margarine

Für die Füllung:

  • 1 Becher Alpro Soya Zitrone
  • 1 Becher Alpro Quark GoOn
  • 2 Packungen Vanille-Puddingpulver (à 42 g)
  • 100 g Margarine
  • 200 ml Pflanzendrink (z.B. Soya, Mandel, Hafer…)
  • ggf. Zucker zum Süßen

Zubereitung

Zuerst bereitet man den Boden vor: Dazu die Kekse zerkleinern (mit Mixer oder in einer Tüte mit Nudelholz), die Margarine schmelzen und beides vermischen. Damit es nicht so am Boden der Springform kleben bleibt, vorher einen Backpapierabschnitt auf den Boden legen und mit dem Ring einklemmen. Die Mischung dann in der 26 cm Springform verteilen und die Ränder so hoch wie möglich ziehen. So kommt die Form in den Kühlschrank, den Backofen schon mal auf 180 °C Umluft vorheizen und dann geht‘s an die Füllung:

Die Margarine schmelzen und in eine geeignete Schüssel umfüllen. Das Puddingpulver und den Pflanzendrink hinzufügen. Nun den veganen Quark und den Sojajoghurt einrühren und alles verquirlen. Wer es süßer mag, kann an dieser Stelle auch Zucker hinzugeben, einfach die Füllung probieren und selbst entscheiden. Jetzt die Springform aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung hineingießen. Dann kommt der Kuchen bei 180 °C Umluft in den Ofen (vorheizen empfiehlt sich), wo er für mindestens 45 Minuten bleiben sollte. Hier ist einfach beobachten angesagt, er ist fertig, wenn die Oberfläche rissig und etwas bräunlich wird. Dann braucht der Kuchen noch ein wenig Zeit zum Abkühlen und fest werden – wenn man auch das geduldig abgewartet hat, kann man ihn aber endlich essen! :-D